Ganesha macht die Türe zu

 

Indien gilt nicht nur als Land der Kontraste, sondern ist auch ein Mekka fu.r viele Sinnsuchende – und damit ein Ort, von dem sich auch Andreas Brendt magisch angezogen fu.hlt. Was er in Indien erlebt, stellt sein Leben gehörig auf den Kopf: ein Tantra-Festival spielt mit seiner Komfortzone und raucht Chillum mit den Sadhus, während in Varanasi auf den Scheiterhaufen die Leichen brennen. Seine Reiseerzählung Ganesha macht die Tu.re zu ist im CONBOOK Verlag erschienen.

Andreas Brendts Erkundungen führen ihn von den Esoterikjüngern in Goa zu den Tempeln von Hampi. Und auf seinem Weg zur Pilgerstadt Rishikesh am Fuße des Himalaya erstarrt er vor den brennenden Leichenhaufen Varanasis. Was er in Indien erlebt, wirft ihn aus der Bahn und bringt ihn zurück zu such selbst: ein Blick, der eine Stunde dauert; ein Orgasmus ohne Berührung; ein Äffchen, das ihn ausraubt; und ein bekiffter Heiliger, der ihn in die Geheimnisse des Hinduismus einweiht.

Inmitten all dieser Action muss sich Andi seinen Dämonen stellen: seiner Unsicherheit, seiner Einsamkeit, seiner Unzufriedenheit – all jenen Gefühlen, die ein Teil von ihm sind, die ihn anspornen und ihm zu neuen Abenteuern verhelfen. Die vielen Momente, die ihm Indien schenkt, lassen etwas in ihm zurück.

Er kommt als anderer Mensch nach Hause.

Nach Hause reisen, das heißt in Andis Fall: nach Köln, denn hier
lebt er. Den Dom sieht er aber selten. Vor fast zwanzig Jahren packte ihn das Fernweh, und er entdeckte seine große Passion: das Surfen. Seitdem stolpert er durch die Welt, immer auf der Suche nach aufregenden Begegnungen.

Andi arbeitet als Berufsschullehrer und interessiert sich brennend für fernöstliche Philosophie und Alltagsweisheiten. Er ist Autor der erfolgreichen Reiseromane Boarderlines und Boarderlines – Fuck You Happiness.

Andreas Berndt
Ganesha macht die Türe zu –
Indien, Sex mit Socken und immer wieder sterben 

Conbook Verlag: ISBN 978-3-95889-244-6

 

Wir verlosen drei Exemplare dieses Buches! Schreibt uns eine Email an: redaktion@yoga-style-magazin.de

Viel Glück!