Indische Ernährungslehre trifft europäischen Gaumen!

Die Prinzipien des Ayurveda begeistern Euch, die Ernährungsform bekommt Euch gut und sorgt für ein richtiges Wohlgefühl – aber täglich indisch essen möchtet Ihr nun auch wieder nicht? Kein Problem: denn dieses Kochbuch holt die Prinzipien des Ayurveda und dessen bekömmliche Ernährung in Indien ab und überträgt sie auf unsere westliche Küche. Kürbisgemüse, Rote Beete mit Meerrettich, Hühnchen mit Orange oder Hirschbraten auf Rosmarin: die ayurvedische Ernährung lässt sich auch prima mit Zutaten umsetzen, mit denen wir aus unserer Esskultur vertraut sind und häufig kochen. Dieses Buch liefert Euch hierzu 110 Rezepte: einfach, alltagstauglich – und richtig lecker!

Ein wunderbares Geschmackserlebnis!

Rote Bete mit Meerrettich-Joghurt

Für 2 Personen
· gelingt leicht

~20 Min.

· 4–5 Rote-Bete-Knollen (frisch oder vorgekocht)
· 2 EL vollfetter Joghurt (von Kuh, Schaf oder Ziege)
· ½ Tasse Apfelsaft
· ½ Tasse Wasser
· 1 TL Ghee oder Öl
· 1 Stück frischer Meerrettich (oder scharfer Meerrettich aus dem Glas)
· 1 TL Koriander
· 2–4 Zapfen Langpfeffer
· 1 Stück Zimtstange (2 cm groß)
· 1 Msp. Kurkuma
· 1 Msp. Muskatblüte
· 2 TL grobes Salz

Rote Bete mit Handschuhen schälen (oder schon die
vorgekochte Variante in Bio-Qualität nehmen) und auf
einem Teller in große Stücke schneiden.

Koriander, Langpfeffer, Zimt, Kurkuma, Muskat und Salz mörsern. Ghee in einen Topf geben, erhitzen, dann die gemarterten Gewürze rein, dann die Rote Bete. Ablöschen mit Wasser und Apfelsaft. Köcheln lassen.

(Die vorgegarte Variante ist in Nullkommanichts fertig!)

Meerrettich ribbeln (oder Meerrettich aus dem Glas nehmen). Meerrettich und Joghurt kurz vor dem Servieren über die Rote Bete geben.

Super lecker.

 

Wohlfühl-Wissen
Den Meerrettich wirklich unmittelbar

vor dem Servieren reiben, denn er verliert sehr schnell sein Aroma! Das Zimtstangenstück soll nicht ganz zermartert werden. Es dürfen ruhig kleine Zimtstücke im Essen sein. Der Geschmack, wenn man zufällig auf solch ein Stück beißt, ist scharf und süß und bitter zugleich und macht einen wieder feinsinniger für die Essensaromen.

„Ayurveda Küche für jeden Tag“
Ayurveda goes West: 110 einfache Rezepte
Barbara Wirth

ISBN: 9783432105482

© Rogge und Jankovic, TRIAS Verlag