Matcha-Macarons

Lass dich von ihrem zarten Äußeren nicht täuschen: Unter der knusprigen Hülle der Macarons verbirgt sich ein luftiger, weicher und voluminöser Kern, der mit der Füllung beinahe zu einem dicken, raffinierten Marshmallow verschmilzt. Ihre wunderschöne grüne Farbe (sowie ihren leichten, angenehmen Grasgeschmack) verdanken unsere Macarons dem Grüntee Matcha. Und wer glaubt, Macarons seien schwer zuzubereiten, der sei beruhigt:

Wenn überhaupt, ist hier der richtige Umgang mit dem Spritzbeutel schwierig.

 

Aussenhüllen

2 Eiweiß von Eiern Größe L

115 g Zucker

75 g Puderzucker

50 g sehr feines Mandelmehl

2 TL Matcha-Pulver, vorzugsweise »Ceremonial Grade«

Füllung

55 g zimmerwarmer Doppelrahm-Frischkäse

75 g Puderzucke

Zwei Backbleche vorzugsweise mit Backunterlagen aus Silikon oder alternativ mit Backpapier belegen.

Für die Aussenhüllen das Eiweiß in eine große Schüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät auf mittlerer Stufe zu weichem Eischnee schlagen. Weiterrühren, den Zucker einrieseln lassen und den Eischnee steif schlagen.

Er sollte glänzende Spitzen bilden (A).

In einer mittelgroßen Schüssel Puderzucker, Mandelmehl und Matcha-Pulver mischen. Die Mischung über den Eischnee sieben (B) und mit einem Gummispatel unterheben (C).

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 1 cm Ø) füllen und im Abstand von etwa 2 1/2 Zentimeter zu Kreisen (ca. 4 cm Ø) auf die vorbereiteten Backbleche spritzen (D). 1 bis 2 Stunden ruhen lassen, bis sich auf den Teigkreisen eine trockene Haut gebildet hat.

Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Die Aussenhüllen etwa 15 Minuten im Ofen backen, bis sie etwas aufgegangen und trocken sind. Dabei nach der Hälfte der Backzeit die Bleche tauschen: das obere nach unten und das untere nach oben in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit für die Füllung Frischkäse, Puderzucker und Milch in eine große Schüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät auf niedrigster Stufe in 1 Minute verrühren. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 1 cm Ø) geben.

Die Backbleche auf Kuchengitter stellen und die Aussenhüllen darauf vollständig abkühlen lassen. Die Hälfte der Aussenhüllen umdrehen und etwa 1 Teelöffel Füllung mittig daraufgeben.

Mit den restlichen Aussenhüllen belegen, auf einer Servierplatte anrichten und entweder binnen 1 Stunde servieren oder in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Dort halten sich die Matcha-Macarons bis zu 2 Tage.

Südwest Verlag

ISBN: 978-3-517-09849-4

Copyright: © 2019 by Lauren Volo